Rhetorik-Training | Reden, wie die Großen.

Bei mir lernen Sie:

DER ROTE FADEN | vielleicht das Wichtigste Ihres Vortrags, Ihrer Präsentation oder Rede. Nur wie genau finde ich ihn?

Klares Ziel vor Augen | Kurz: Was, wem gegenüber, mit welchem Ziel, wozu und wann?

2,3,1-Prinzip | Anordnung in Aufmerksamkeitskurven nach dem 2,3,1-Prinzip

Pyramidale Kommunikation | Vom Allgemeinen zum Besonderen oder doch besser anders herum?

PITT-Modell |  Didaktischer Aufbau von Lerneinheiten zur Wissensvermittlung

GFK-Modell | Der bedürfnis- und gefühlsorientierte Aufbau Ihrer Rede (GFK)

Strukturell | Der Aufbau nach zeitlichen, konträren oder lösungsfokussierten Aspekten

Stimme | Setzen Sie Ihre Stimme wirkungsvoll ein: Atmung, Tonlage, Klangfarbe, Satzrhythmus, Geschwindigkeit, Tonhöhe, Lautstärke.

Körper | Überzeugen Sie mit Ihrem Körper: Blickkontakt, Schulterwinkel, Stand, Handhaltung, Gestik, Mimik

Sprache | Achten Sie auf Ihre Sprache. Nutzen Sie Verbindungs- und Schlüsselwörter, kurze Satzaufbauten, Gefühlswörter und vermeiden Sie Un-Wörter – die sog.  „Sprachteufel“

Sachargumente sind gut. Das Wecken von Emotionen ist der Turbo dazu.

Neugier wecken | Wie wecke ich Neugier/Erstaunen beim Publikum?

Persönlich zeigen | Wie kann ich mich persönlich zeigen?

Nutzen statt nur Vorteile | Welchen Nutzen hat mein Ziel  für den einzelnen/die Gruppe? Lernen Sie Nutzen von Vorteilen zu unterscheiden

Für Visionen begeistern | Welcher Potentiale, Möglichkeiten, neue Dimensionen liegen im Neuen oder der Veränderung?

Erweitern Sie neben Powerpoint Ihr Präsentations-Repartoire.

Flipchart | Lernen Sie mit Zeichnungen/Visualisierungen Ihr Publikum zu lenken

Metapanwand | z.B. zum Strukturieren und Ordnen von Prozessen

Gegenstände | Verankern Sie durch gezielter Einsatz von symbolischen Gegenständen das Gesagte

Bilder und Videos | Sie wecken Emotionen und dienen dem besseren Verständnis

Interaktion | Öffnen Sie Sich Ihrem Publikum über gezielte Fragen oder Abstimmungen

Zur innere Einstimmung auf die Redesituation:

Rede-Übungen | Sprechen Sie sich mit speziellen Übungen warm und nutzen Sie positive Energie des Lampenfiebers.

Atemübungen | Lernen Sie Atemübungen die Ihnen mentale Ruhe und Fokussierung vor Ihrem Auftritt geben

NLP-Übungen | Körper und Geist abstimmen für mehr Gelassenheit und Konzentration

Sie möchten mit Einwänden besser umgehen können?

Lernen Sie:

Schlagfertigkeit | souveränes Antworten auf Fragen und Zwischenrufe.

Sprach-Aikido | Umgang mit „Killerphrasen“

Flexibilität | Reaktion auf verdeckte Botschaften und Signale.

Meine Angebote | Überblick.

Rhetorik-Training

in der Gruppe

Personal-Coaching

Für Sie persönlich

Hier mehr Details zu den vier Angebots-Bereichen

Rhetorik-Training.

Rhetorik-Gruppentraining | Inhouse

Gruppen-Training – Inhouse | Vielleicht die beste Möglichkeit sich gemeinsam zu entwickeln

  • lernen in vertrauter Atmosphäre
  • CI-relevante Themen können übergreifend einbezogen werden
  • die Teilnehmer können ihre erlangten Kompetenzen nach dem Training noch weiter miteinander teilen und verfeinern
  • während des Trainings profitieren die Teilnehmer untereinander von einem firmen-internen Erfahrungsaustausch

MÖGLICHE TRAININGSINHALTE RHETORIK:

Die Grundlagen der Überzeugungsrede

  • Was macht eine Rede überzeugend und erfolgreich?
  • Die nonverbalen Aspekte berücksichtigen: Haltung, Gestik, Mimik, Blickkontakt.
  • Die Stimme als wichtiges Instrument.

Sprache und Verständlichkeit

  • Informationen nachhaltig vermitteln.
  • Spielerische Erweiterung der eigenen sprachlichen Ausdrucksfähigkeit.
  • Sprachlich-rhetorische Stilmittel erkennen und nutzen.

Aufbau und Durchführung einer zielgerichteten Rede/eines Vortrags

  • Vorüberlegungen: Publikum, Zeitrahmen, Ort, Ziel etc.
  • Konkrete Vorbereitung. (Der rote Faden)
  • Der Auftritt und der Einstieg.
  • Die Durchführung.
  • Der Abschluss und der souveräne Abgang.

Zuhörer erreichen

  • Sach- und Beziehungsebene in der Kommunikation.
  • Der Draht zum Publikum: Unterschiedliche Zuhörertypen erkennen, ansprechen und überzeugen.
  • Argumentation und Überzeugung.
  • Aufbau eines Argumentationsvortrags.
  • 3 x Z: Zielklarheit, Zielgruppenorientierung, zielgerichtete Strategie.
  • Umgang mit unfairer Dialektik und suggestiven Sprachmustern.

Umgang mit „Wortgefechten“ während des Vortrags

  • Erkennen verdeckter Botschaften und Signale.
  • Souveränes Antworten auf Fragen und Zwischenrufe.
  • Umgang mit „Killerphrasen“

Umgang mit Lampenfieber und Unsicherheit

  • Die positive Energie des Lampenfiebers nutzen.
  • Die mentale bzw. innere Einstimmung auf die Redesituation.
  • Umgang mit Anspannung und Unsicherheit.
Fordern Sie jetzt ein unverbidliches Angebot an

Kombi-Taining | PowerPoint und Rhetorik.

Das beste aus zwei Welten.

Kombinieren Sie doch einfach die beiden Disziplinen in einem Training.

  • Sie lernen mit PowerPoint effizienter umzugehen
  • können dadurch kreativer mit PowerPoint arbeiten, präsentieren und gestalten
  • gleichzeitig haben Sie ein Auge auf den klaren und strukturierten Aufbau Ihrer Präsentation
  • stimmlich, sprachlich, dramaturgisch und didaktisch bauen Sie dann ihre Präsentation zur Perfektion aus

MÖGLICHE TRAININGSINHALTE POWERPOINT:

Besser gestalten

  • Anlegen von Gestaltungsrastern für: Satzspiegel, Proportionen, Kompositionen
  • Bilder und deren Wirkung gezielt nutzen zur Steuerung der Aufmerksamkeit
    (Icons, Grafiken, Metaphern)
  • Einsatz und Bearbeitung von Bildern (Freistellen, Beschneiden, mit Effekten versehen)
  • Einrichtung des eigenen CI´s über den Folienmaster.

Gut vorbereitet in die Planung

  • Gliederungsaufbau: Was, wem gegenüber, wozu? (Zielgruppenorientierte Präsentation)
  • Aufbau von Argumentationsketten
  • Didaktischer und dramaturgischer Aufbau der Präsentation

Texte auf den Punkt bringen

  • Farbe und Typografie gezielt einsetzen
  • Texteffekte erstellen
  • Verbindung von Text und Bild
  • Alternativen zu Aufzählungen (SmartArt, Ebenen-Darstellung)

Komplexes einfach darstellen:

  • Diagramme
  • Ablauf und Prozessgrafiken
  • Entscheidungstabellen
  • Sich selbst aktualisierende Tabellen
  • Zeitstrahlelemente

Arbeit mit Effekten:

  • Animation: Folienanimation – Folienübergänge
  • Präsentationsarten: moderiert / selbstlaufend
  • Interaktion: Schaltflächen und weitere Steuerungselemente zur Integration anderer Programme
  • Einbinden von Medien: Ton, Video, etc.

DAZU TRAININGSINHALTE RHETORIK (siehe oben)

Fordern Sie jetzt ein unverbidliches Angebot an

Personal-Coaching.

Individuelles Training | Sicher und souverän Präsentieren.

  • Sie möchten auch an Ihrer Rhetorik oder Ihrem Auftritt arbeiten?
  • Sie wären gerne ruhiger und souveräner im Auftreten?
  • Oder möchten zu den oben genannten Punkten Unterstützung?

Sprechen Sie mich an und wir klären in einem Vorgespräch, was es für Sie braucht!

Fordern Sie jetzt ein unverbidliches Angebot an

Coaching-Preise: 70  EUR (netto) / angefangene 1/2 Stunde.